Greeter Bericht

Bericht von einem Greeter

Vor kurzem habe ich meine erste Bonn Greeter Tour gemacht mit einem sehr netten belgischen Ehepaar aus Löwen. Das ist eine alte Universitätsstadt in Flandern.

 

Dirk hatte den Kurztrip in das vorweihnachtliche Bonn seiner Frau Anita zum Geburtstag geschenkt. Unsere Tour konzentrierte sich auf die Bonner Innenstadt und Altstadt. Die beiden sind sehr kunstinteressiert. Deshalb endete unser Kunstspaziergang mit einem Besuch in dem Anfang des Monats neu eröffneten Macke-Museum in der Bornheimer Straße.

 

Wir haben uns im Bonn Information Center getroffen. Über den Weihnachtsmarkt ging es zunächst zum Münster, wo wir im Kreuzgang die Bonner Stadtkrippe mit zeitgenössischen Holzschnitzfiguren bewundert haben. Über den Hofgarten ging es weiter zum Alten Zoll und Rheinufer und dann zurück über das vibrierende Viktoria-Viertel und dem Marktplatz zum  Beethoven-Haus. Nach einem Kaffee zum Aufwärmen machten wir uns in die Altstadt auf, wo wir in einigen kleinen Galerien und Geschäften mit lokalem Flair vorbeischauten. Auf dem Weg zum Macke-Museum haben wir noch einem Abstecher in das älteste Frauenmuseum der Welt eingelegt. Dort ist noch bis zum 28.01. die Ausstellung "Ikonen der Nachhaltigkeit" zu sehen.

 

Die belgischen Besucher fanden nicht nur die Klimakunst spannend, sondern auch die Hauskapelle des Frauenmuseums, die der Heiligen Gertrud gewidmet ist. Die Äbtissin aus Neville wurde 626 im flämischen Brabant geboren und gilt als Schutzheilige der Reisenden und Gärtner. 


Write a comment

Comments: 0